Kindheit ist eine bewegte Zeit. In keiner anderen Lebensstufe spielt Bewegung so eine große Rolle wie in der Kindheit. Die Lebensbedingungen in unserer hoch technisierten , motorisierten Gesellschaft engen den kindlichen Bewegungsraum jedoch zunehmend ein. Ständig steigender Medienkonsum und eine Verarmung des unmittelbaren kindlichen Erfahrungsfeldes tragen dazu bei, dass das Kind in seinem Bedürfnis nach Eigenständigkeit und selber-Ursache-sein, immer mehr eingeschränkt wird.

Über mehrere Monate hinweg haben sich der Träger und das Team über konzeptionelle Veränderungen, räumliche Gegebenheiten sowie pädagogische Schwerpunkte Gedanken gemacht, und nach 1 ½ Jahren war es dann soweit:

Im April 2004 wurde aus der „Elterngruppe Kindergarten Gänseblümchen e.V.“ der „Staatlich anerkannte Bewegungskindergarten Gänseblümchen e.V.“

Als Bewegungskindergarten realisieren wir die Bildungsgrundsätze von NRW unter anderem über den Schwerpunkt der Bewegung.

Es werden Denkprozesse angeregt, Konzentration gefördert sowie Reaktionsvermögen und Kreativität gebildet, welche durch die verschiedenen Bewegungsmuster gefördert werden. Gleichzeitig werden Fein- und Grobmotorik geschult.

Die Gütekriterien zum „Anerkannten Bewegungskindergarten“ des LandesSportBundes NRW

  1. Der Bewegungskindergarten Gänseblümchen e.V. erfüllt die Richtlinien im „Handlungsrahmen für einen bewegungsfreudigen Kindergarten“.
  2. Die „Erziehung durch Bewegung“ wird in unserem Bewegungskindergarten vorbildlich durchgeführt.
  3. Die Erzieherinnen unseres Bewegungskindergartens sind auf dem Gebiet der „Bewegungserziehung“ besonders qualifiziert.
  4. Die Ausstattung unserer Gruppenräume sowie die Gestaltung der Bewegungsräume sind kindgerecht und besonders bewegungsfreundlich.
  5. Wir kooperieren mit dem Verein TSV Wachtendonk-Wankum.

Für die Qualität des Bewegungskindergartens sorgen die Vorgaben des LandesSportBundes. Dazu gehören jährliche Kontrollen der Gestaltung der Räumlichkeit-en, z.B. sollten die Gruppenräume als Entspannungs- oder Bewegungsräume genutzt werden können und die Gruppenräume nicht zu viel möbliert sein, um im Kindergartenalltag viel Bewegung zuzulassen. Zudem werden unsere Erzieherinnen ständig, zusätzlich zu anderen Fortbildungen, im Bereich der Bewegungserziehung fortgebildet.

 

Im Alltag wird die Bewegung von uns vielseitig integriert. Nicht nur die bewegungsfreundlich gestalteten Gruppenräume und das Außengelände laden ein sich zu bewegen. Zudem haben die Kinder täglich die Möglichkeit die Turnhalle zu nutzen. In Kleingruppen, begleitet und unbegleitet können die Kinder sich austoben.